Nordkurier Jobs
Search
Sachgebietsleiter/-in Personal Schwerpunkt Tarifbeschäftigte (w/m/d)

Sachgebietsleiter/-in Personal Schwerpunkt Tarifbeschäftigte (w/m/d)

companyUniversität Potsdam
location14467 Potsdam, Deutschland
VeröffentlichungsdatumVeröffentlichungsdatum: 5.7.2024
Vollzeit

Im Jahr 1991 gegründet, hat sich die Universität Potsdam in der Wissenschaftslandschaft fest etabliert und sich zu einem herausragenden Wirtschaftsfaktor und Entwicklungsmotor für die Region entwickelt. Sie ist drittmittelstark, mehrfach prämiert in der Lehre, verfügt über eine serviceorientierte Verwaltung und wurde als familienfreundlich ausgezeichnet. Rund 21.000 Studierende und 3.000 Beschäftigte arbeiten an drei Standorten – Am Neuen Palais, Griebnitzsee und Golm – an einer der am schönsten gelegenen akademischen Einrichtungen Deutschlands.

An der Universität Potsdam, Dezernat für Personal- und Rechtsangelegenheiten, ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle unbefristet zu besetzen:

Sachgebietsleiter/-in Personal Schwerpunkt Tarifbeschäftigte (w/m/d)

Kenn-Nr. 65/2024

Die Arbeitszeit umfasst 40 Wochenstunden (100%); die Eingruppierung erfolgt nach Entgeltgruppe 11 der Entgeltordnung zum TV-Länder.

Ihr Arbeitsbereich:

Das Dezernat für Personal- und Rechtsangelegenheiten ist Teil der zentralen Universitätsverwaltung. Im Referat Personaleinzelangelegenheiten erfolgt die Bearbeitung der Personalangelegenheiten aller Beschäftigten der Universität, (z.B. Begleitung von Einstellungsverfahren, Prüfung von Vertragsangelegenheiten, Verwaltung von Abwesenheiten). Die Mitarbeitenden beraten Beschäftigte zu allen individuellen Anliegen rund um ihr Beschäftigungsverhältnis. Die Tätigkeit beinhaltet die fachliche Führung eines Teams von derzeit 7 Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen für den Bereich Tarifbeschäftigte aus Technik und Verwaltung sowie den Bereich Abwesenheiten.

Ihr Aufgabengebiet umfasst:

  • fachliche Verantwortung für das Sachgebiet, inklusive Steuerung der Rahmenbedingung und Steuerung der Arbeitsprozesse in Rücksprache mit der Referatsleitung im Team (Planung, Koordinierung und Kontrolle der Arbeitsverteilung und Arbeitsabläufe)
  • Prüfung der Voraussetzungen für befristete Beschäftigung und entsprechender dahingehender Beratung der Personalverantwortlichen,
  • inhaltliche Verantwortung der Gremienbeteiligungen,
  • Stellenbewertungen im Rahmen des Eingruppierungsrechts des TV-L
  • Klärung von Einzelfragen zur Personalstruktur, Aufgabenzuordnung und Aufgabenorganisation,
  • Mitwirkung an Grundsatzfragen des Referates (Umsetzung von Gesetzesänderungen, Digitalisierung)

Sie bringen Folgendes mit:

  • einschlägiger Fachhochschul- oder Hochschulabschluss (Bachelor) vorzugsweise im Bereich öffentliche Verwaltung oder ähnlicher Fachrichtungen
  • langjährige berufliche Erfahrungen im Bereich der Personalverwaltung, idealerweise im öffentlichen Dienst
  • vertiefte Kenntnisse des Tarifrechts einschließlich der Eingruppierungsvorschriften sowie
  • möglichst Erfahrungen in der Stellenbewertung
  • möglichst Erfahrungen in der Teamführung

Darüber hinaus sind folgende Kompetenzen wünschenswert:

  • Englische Sprachkenntnisse
  • Affinität für Digitalisierungsvorhaben

Unser Angebot an Sie:

Als Universität vereinen wir die Entwicklungsstärke einer Lehr- und Forschungseinrichtung mit den attraktiven Arbeitsbedingungen des öffentlichen Dienstes. Die Universität Potsdam ist eine zuverlässige Arbeitgeberin, die ihre Beschäftigten mit vielfältigen Angeboten und Leistungen unterstützt:

  • Profitieren Sie von betrieblicher Altersvorsorge, einer Jahressonderzahlung und vermögenswirksamen Leistungen.
  • Alle Standorte bieten eine gute Verkehrsanbindung. Sie können einen monatlichen Zuschuss zum ÖPNV-Jobticket erhalten und Campus-Fahrräder nutzen.
  • Entwickeln Sie sich und Ihre Kompetenzen in verschiedenen Fortbildungsangeboten weiter; nutzen Sie die vielfältigen Angebote des betrieblichen Gesundheitsmanagements und des Hochschulsports.
  • Zur besseren Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben bietet die Universität Potsdam ihren Beschäftigten flexible Arbeitszeiten und anteilige Arbeit im Homeoffice sowie die Option zur Arbeit in Teilzeit an. Sie verfügen über 30 Urlaubstage im Jahr (bei einer 5-Tage-Woche) und sind zusätzlich am 24.12. und 31.12. vom Dienst befreit. Unser Service für Familien berät Sie zu Fragen der Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

Ihre Bewerbung:

Reichen Sie Ihre Bewerbung mit Anschreiben, tabellarischem Lebenslauf und entsprechenden Qualifikationsnachweisen über das Online-Karriere-Portal der Universität Potsdam ein (Kenn-Nr. 65/2024). Bitte stellen Sie Ihre Bewerbungsunterlagen in einer zusammengefassten PDF-Datei bereit. Die Bewerbungsfrist endet am 30.07.2024.

Sollten Sie Hochschulabschlüsse außerhalb der EU absolviert haben, reichen Sie bitte die deutsche Übersetzung und die Bewertung der Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZAB) ein. Ersatzweise bitten wir Sie um Zusendung eines PDF-Auszuges aus der Datenbank zur Anerkennung und Bewertung ausländischer Bildungsnachweise (ANABIN).

Sollten Sie Berufsabschlüsse außerhalb Deutschlands abgeschlossen haben, senden Sie bitte die deutsche Übersetzung und die Anerkennung in Deutschland mit. Informationen dazu finden Sie beim Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB).

Die Universität Potsdam schätzt die Vielfalt ihrer Mitglieder und verfolgt die Ziele der Chancengleichheit unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion / Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität. Bewerbungen aus dem Ausland und von Personen mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich erwünscht. Die Universität strebt in allen Beschäftigungsgruppen eine ausgewogene Geschlechterrelation an; in Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, werden Frauen bei gleicher Eignung bevorzugt (§ 7 Absatz 4 BbgHG). Menschen mit Behinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bei Eignungstests und Auswahlgesprächen werden individuelle Nachteilsausgleiche gewährt, die ihrer Behinderung angemessen sind. Sofern ein Mensch mit Behinderung individuelle Nachteilsausgleiche in Anspruch nehmen möchte, teilt er dies bitte im Bewerbungsanschreiben mit.

Für nähere Informationen zur ausgeschriebenen Stelle steht Ihnen die Referatsleiterin für Personaleinzelangelegenheiten, Frau Sophie Riedl, per E-Mail: sophie.riedl@uni-potsdam.de und Telefon: +49331 / 977 – 113147, gerne zur Verfügung. Gerne können Sie sich bei Fragen zum Bewerbungsprozess oder bei technischen Problemen per E-Mail an bewerbung@uni-potsdam.de wenden.

Universität Potsdam
Am Neuen Palais 10 | 14469 Potsdam
bewerbung@uni-potsdam.de | www.uni-potsdam.de