Nordkurier Jobs
Search
Laborant*in Metallographie (m/w/d)

Laborant*in Metallographie (m/w/d)

companyFraunhofer-Institut für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung IFAM
location01067 Dresden-Altstadt, Deutschland
VeröffentlichungsdatumVeröffentlichungsdatum: 12.6.2024
Vollzeit

Ort: Dresden

Laborant*in Metallographie

Die Fraunhofer-Gesellschaft (www.fraunhofer.de) betreibt in Deutschland derzeit 76 Institute und Forschungseinrichtungen und ist die weltweit führende Organisation für anwendungsorientierte Forschung. Rund 30 800 Mitarbeitende erarbeiten das jährliche Forschungsvolumen von 3,0 Milliarden Euro.

Das Teilinstitut Dresden des Fraunhofer-Instituts für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung IFAM mit derzeit ca. 120 Mitarbeitenden ist spezialisiert auf die Grundlagen- und Anwendungsforschung zur lösungsorientierten Werkstoff- und Technologieentwicklung für innovative Sinter- und Verbundwerkstoffe, Funktionswerkstoffe sowie zellulare metallische Werkstoffe für die Energietechnik, Mobilität und Medizintechnik.

Zur Erweiterung unseres Teams in Dresden suchen wir Sie zum nächstmöglichen Zeitpunkt als Laborant*in im Bereich Metallographie.

Was Sie bei uns tun

  • Metallographische und elektronenmikroskopische Untersuchungen zur Charakterisierung und Prüfung von Werkstoffen sowie präparative Arbeiten auf dem Gebiet der Pulvermetallurgie und Verbundwerkstoffe
  • Durchführung von präparativen Arbeiten:
    • Auswahl von Präparationsmethoden, d. h. Auswahl der Schleif- und Poliermitte, Ätzverfahren usw. entsprechend der Werkstoffzusammensetzung
    • Erarbeitung von Präparationsvorschriften
    • Probennahme und Präparation von Proben für die Elektronenmikroskopie
    • Dokumentation von Versuchen, Auswertungen und Analysen
  • Vorbereitung und Durchführung komplexer Charakterisierungsaufgaben
    • Metallographische Untersuchungen
    • Bestimmung von Gefügekennwerten (z. B. Dichte, Härte, Phasenzusammensetzung)
    • Durchführung von rasterelektronenmikroskopischen Untersuchungen (Topographieuntersuchungen, chemische Analyse mittels EDX)
    • Auswertung der Prüfergebnisse mittels IT und Erstellung von Prüfberichten
  • Überwachung und Instandhaltung der Laborinfrastruktur
    • Geräteverantwortung (Schleif-, Polier- und Läppmaschinen) inklusive Bestellung von Verbrauchsmaterial und Diagnose bei Fehlfunktion und Veranlassung oder Durchführung der Reparatur
    • Einweisung von neuen Mitarbeitenden an o.g. Geräten
    • Recherche und Firmenkontaktierung zur Vorbereitung von Investitionen

Was Sie mitbringen

  • Abgeschlossene Ausbildung zum/zur Physiklaborant*in, Chemielaborant*in, Technischen Assistent*in im Bereich Metallografie/Werkstoffkunde oder auf einem vergleichbaren Gebiet
  • Sehr gute Auffassungsgabe und handwerkliches Geschick, Kreativität und Erkennen von Zusammenhängen
  • Sicherer Umgang mit Geräten und Anlagentechnik
  • Bereitschaft zur Übernahme von wechselnden Herausforderungen
  • Sehr gute Deutschkenntnisse sowie Microsoft Office-Routine
  • Sie sind eine Teamplayer-Persönlichkeit mit ausgeprägtem Organisationsgeschick sowie einer selbstständigen und verantwortungsbewussten Arbeitsweise und motiviert, sich in neue Themen einzuarbeiten

Was Sie erwarten können

  • Zusammenarbeit mit einem engagierten, internationalen und interdisziplinären Team sowie modernsten Technologien
  • Raum für eigenverantwortliches Arbeiten und kreatives Mitgestalten
  • Umfangreiche Qualifizierungsangebote zur Erweiterung von fachlichem Wissen, Qualifikationen und persönlichen Soft Skills
  • Betriebliche Altersvorsorge
  • Flexible Arbeitszeitmodelle und Unterstützungsangebote zur Vereinbarkeit von Freizeit und Beruf

Wir wertschätzen und fördern die Vielfalt der Kompetenzen unserer Mitarbeitenden und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung sowie sexueller Orientierung und Identität. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden. Die Stelle kann auch in Teilzeit besetzt werden. Die Stelle ist zunächst auf zwei Jahre befristet. Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen basieren auf dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Zusätzlich kann Fraunhofer leistungs- und erfolgsabhängige variable Vergütungsbestandteile gewähren.

Mit ihrer Fokussierung auf zukunftsrelevante Schlüsseltechnologien sowie auf die Verwertung der Ergebnisse in Wirtschaft und Industrie spielt die Fraunhofer-Gesellschaft eine zentrale Rolle im Innovationsprozess. Als Wegweiser und Impulsgeber für innovative Entwicklungen und wissenschaftliche Exzellenz wirkt sie mit an der Gestaltung unserer Gesellschaft und unserer Zukunft.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann bewerben Sie sich jetzt online mit Ihren aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen. Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen!

Fragen zu dieser Position beantwortet Ihnen gerne:
Dr. Johannes Trapp
Telefon: +49 351 2537-392

Fraunhofer-Institut für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung IFAM, Institutsteil Dresden
www.ifam.fraunhofer.de/de/Ueberuns/Standorte/Dresden.html

Kennziffer: 74196 Bewerbungsfrist: 15.07.2024